Default welcome msg!

Allgemeine Informationen

Spaß haben, Neues lernen und dabei noch Selbstvertrauen und Teamfähigkeit stärken:

In den Lilalu-Workshops erwerben Kinder und Jugendliche eine Woche lang neue Fähigkeiten in den Bereichen Theater, Tanz, Musik, Zirkus, Bewegung und Sport. Das Spektrum reicht von „Vertikaltuchartistik" über „Stunt-Action" bis zur „Dance Academy“. Insgesamt bietet Lilalu 40 unterschiedliche Workshops in altersgerechter Aufteilung an. Da ist für jeden Geschmack und jedes Talent das Richtige dabei.

7 bis 9 Uhr: Frühbetreuung / flexible Bringzeit

Guten Morgen: Unser pädagogisch geschultes Team betreut auf Wunsch schon ab 7 Uhr morgens die Teilnehmer der Lilalu-Ferienprogramme. Je nach Lust und Laune können die Kinder malen, spielen oder sich noch ein wenig ausruhen. Die Frühbetreuung ist ein kostenloses Angebot für berufstätige Eltern; die Bringzeiten zwischen 7 und 9 Uhr sind flexibel.

9 Uhr: Begrüßung und Morgenkreis

Herzlich Willkommen bei Lilalu: Ab 8:30 Uhr nehmen unsere Workshopleiter
und Ferienbetreuer die jungen Lilalu-Künstler in Empfang. Jedes Kind meldet sich direkt bei seinem Workshopleiter; die Eltern dürfen währenddessen gerne noch mit in die Turnhalle (bzw. das Zelt) kommen. Nach der offiziellen Begrüßung mit allen Teilnehmern und Betreuern macht jede Workshop-Gruppe noch ihren eigenen Morgenkreis: Man lernt sich näher kennen, bespricht den Tagesablauf im Workshop und klärt offene Fragen oder Wünsche.

Ab 9:15 Uhr bis mittags: Training und Gruppenkreis

Jetzt wird geübt: Vormittags trainieren die Teilnehmer in ihrem jeweiligen Workshop. Die Workshop-Leitung haben, je nach Bereich, Artisten, Künstler, Sportlehrer oder andere professionelle Trainer inne. Außerdem kümmern sich pädagogisch geschulte Ferienbetreuer um die jungen Lilalu-Künstler. Der Betreuerschlüssel in den Workshops liegt bei durchschnittlich 1:7. Im Gruppenkreis, der mehrmals täglich stattfindet, können die Kinder und Jugendlichen aktiv ihre Vorstellungen von der gemeinsam erarbeiteten Abschluss-Show einbringen. Besondere sportliche (oder künstlerische) Fähigkeiten müssen die Teilnehmer übrigens nicht mitbringen: Bei Lilalu macht jeder im Rahmen seiner individuellen Möglichkeiten mit – und jeder stärkt dabei auch seine sozialen Kompetenzen.

Vormittags zwischendurch: altersgerechte Pausen / Brotzeit

Zeit zum Erholen: Je nach Alter und Konstitution der Lilalu-Künstler planen die Workshopleiter ein bis mehrere altersgerecht gestaltete Pausen ein. Hier haben die Kinder beispielsweise Gelegenheit, Gesellschaftsspiele zu spielen, künstlerisch aktiv zu werden oder, sofern vorhanden, überschüssige Energien beim Ballspielen abzubauen. Und natürlich ist auch genug Zeit, etwas zu essen und zu trinken. Brotzeit und Trinkflasche bitte von zu Hause mitbringen.

Mittags (ca. 12/13 Uhr): Mittagessen

Neue Kräfte tanken: Nach dem Training am Vormittag stärken sich die jungen Lilalu-Künstler mit einem warmen Mittagessen (4 Euro/Tag) oder der mitgebrachten Brotzeit. Das Mittagessen liefert ein Cateringservice täglich frisch an. Zur Auswahl stehen täglich zwei verschiedene Gerichte (eines davon vegetarisch, Fleischgerichte ohne Schweinefleisch). Zum Nachtisch gibt es Obst, außerdem steht Wasser auf den Tischen bereit. Den Speiseplan inklusive Allergenkennzeichnung verschicken wir vorab mit dem Elternbrief (siehe unten).

Nachmittags bis 16 Uhr:Training, Gruppenkreis, Pausen

Weiter geht’s: Nach dem Mittagessen arbeiten die Teilnehmer mit viel Freude weiter am Erwerb neuer sportlich-kreativer Fertigkeiten und der  gemeinsamen Konzeption einer Show-Choreographie. Wie schon am Vormittag ist auch am Nachmittag genug Zeit und Raum für Gruppenkreis und Pausen.

16 Uhr: Workshop-Ende / Abholung

Schluss für heute: Um 16 Uhr endet das Training, und die meisten jungen Lilalu-Künstler werden nun von ihren Eltern (oder anderen bevollmächtigten Bezugspersonen) abgeholt. Mit Erlaubnis der Erziehungsberechtigten dürfen die Kinder auch alleine nach Hause gehen. Einige Kinder bleiben noch länger und besuchen die Plusbetreuung.

16 bis 18 Uhr: Plusbetreuung / Umsonst & Draußen

Zeit zum Toben und Spielen: In der Spätbetreuung nach Ende des Workshops können die Kinder zusammen mit den Betreuern Fußball spielen, das Schwungtuch schwingen, die Erlebnisse des Tages in Bildern festhalten – oder sich einfach ausruhen. Die Plusbetreuung ist ein Service für berufstätige Eltern und kann gemeinsam mit dem Workshop-Ticket oder am ersten Tag vor Ort gebucht werden. Die Abholzeiten sind flexibel zwischen 16 und 18 Uhr. Im Sommer steht allen Lilalu-Künstlern und Besuchern „Umsonst & Draußen“ offen, das Familienprogramm im Olympiapark. Weitere Details zum Workshop-Ablauf finden Sie im Elternbrief, den alle Teilnehmer ca. zwei Wochen vor Workshop-Beginn per Mail erhalten. Außerdem steht Ihnen das Lilalu-Team unter Tel. 0800 000 60 18 gerne für Rückfragen zur Verfügung.

Die Workshop-Leiter holen jedes Kind dort ab, wo es steht. Das heißt, sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene Teilnehmer werden in der jeweiligen Disziplin von professionellen Artisten, Künstlern, Stuntmen und -frauen und Sportpädagogen gefördert. Die Workshops sind so angelegt, dass zusätzlich zu den sportlich-künstlerischen Inhalten auch wichtige Schlüsselkompetenzen wie Selbstbewusstsein, Teamgeist, Konfliktfähigkeit, Kreativität und Motorik gefördert werden.

Der Betreuer-Kind-Schlüssel liegt zwischen 1:6 und 1:10 (je nach Alter der Teilnehmer). Somit gewährleistet Lilalu eine optimale Betreuung der Teilnehmer durch geschultes Personal.

Mitbestimmung wird in den Workshops groß geschrieben: Während des Trainings und in den drei Mal täglich stattfindenden Gruppengesprächen dürfen die Kinder und Jugendlichen ihre Ideen für die Gestaltung der Workshops und für die Choreographie der Show-Nummer mit einbringen. In der großen Vorstellung zeigen die Teilnehmer, bunt kostümiert und professionell geschminkt, ihren Eltern, Verwandten und Freunden, was sie im Laufe der Woche alles gelernt haben. Und so heißt es zum Abschluss der Workshop-Woche: „Manege frei, das große Spiel kann beginnen.“ Vorhang auf für akrobatische kleine Hasen, grazile Luftartisten, mutige Stuntmen und einen großen Applaus für all die stolzen Lilalu-Künstler.

Die Kinder und Jugendlichen werden in den Workshops von Workshop-Leitern und Ferienbetreuern empfangen und über den Zeitraum der gesamten Woche kompetent angeleitet und liebevoll betreut.

Die Workshopleiter sind Artisten, Künstler, Stuntmänner und -frauen, die alle eine anerkannte Ausbildung in ihrer Disziplin abgeschlossen haben. Zusätzlich haben sie Erfahrung in der sportlichen, künstlerischen und artistischen Anleitung von Kindern und Jugendlichen. Die kleinsten Artisten in verschiedenen Altersgruppen werden von Sportpädagogen/innen und Erzieher/innen mit spezieller Erfahrung in der Bewegungsförderung betreut.

Die Ferienbetreuer arbeiten ehrenamtlich für Lilalu und erhalten dafür eine Aufwandsentschädigung. Der große Teil der Jugendlichen und jungen Erwachsenen befindet sich in einer sozialen Ausbildung oder einem sozialen Studium oder strebt ein solches an.

Alle Mitarbeiter (sowohl Workshop-Leiter als auch Ferienbetreuer) absolvieren vor ihrem ersten Einsatz bei Lilalu ein eintägiges, pädagogisches Grundlagenseminar mit verschiedenen Modulen. Diese beinhalten organisatorische Fragen, pädagogische Standards, Querschnittsaufgaben, Verhalten bei Notfällen und rechtliche Fragen.

Zusätzlich wird ein Aufbauseminar angeboten, das speziell die interkulturelle Kompetenz der Mitarbeiter schult. Mit Unterstützung des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge spricht das Projekt „Wir engagieren dich! – Engagier dich!“ speziell Ferienbetreuer mit Migrationshintergrund an, sich als Ferienbetreuer zu bewerben.

Zusätzliche Betreuung am späten Nachmittag

Die PLUS-Betreuung ist ein Service für berufstätige Eltern. Zwischen 16 und 18 Uhr (nach der Workshop-Zeit) können Sie Ihre Kinder sorglos in der Spätbetreuung von Lilalu betreuen lassen und zeitlich flexibel abholen. Die zusätzliche Betreuung findet jeweils am Veranstaltungsort der Workshops statt.Ein pädagogisch geschultes Betreuerteam nimmt die kleinen und großen Lilalu-Künstler nach Workshop-Ende herzlich in Empfang. Noch vorhandene Energie kann dann verwendet werden, um das Schwungtuch zu schwingen, (Fuß-)Ball zu spielen oder auch die Erlebnisse des Tages in Bildern zu verarbeiten. Natürlich haben die Kinder hier auch die Möglichkeit, ganz in Ruhe neue Energie zu tanken.Bitte beachten Sie, dass die flexiblen Bringzeiten morgens kostenlos und ohne separate Anmeldung genutzt werden können.

Was kostet die Plus-Betreuung?

Für die PLUS-Betreuung am Nachmittag, 16 - 18 Uhr, wird eine zusätzliche Gebühr erhoben. Sie können die PLUS-Betreuung zusammen mit dem Workshop-Ticket hier bei uns im Online-Ticket-Shop oder am ersten Workshop-Tag vor Ort buchen.3 Tage: 12,- EUR
4 Tage: 18,- EUR
5 Tage: 24,- EUR
6 Tage: 30,- EUR

Anmerkung: Am Showtag entfällt die PLUS-Betreuung am Nachmittag!